Brda & Vino: Anstoßen im mittelalterlichen Ambiente

Brda & Vino: Anstoßen im mittelalterlichen Ambiente

Wenn das traditionelle Weinfest „Brda & Vino“ Ende April nach Šmartno, dem mittlealterlichen Dorf im Herzen der Görzer Hügel lädt, dann präsentieren sich die Winzer des slowenischen und italienischen Collio zwei Tage lang mit außergewöhnlicher kulinarischer Begleitung.

slow-toskana
Smartno

Šmartno, das ist ein kleines Dorf auf einem der vielen malerischen Hügeln der slowenischen Brda (dem Äquivalent zum italienischen Collio) mit mittelalterlichem Charme und romantischen Straßen und Plätzen innerhalb der historischen Befestigungsmauer. Hier präsentieren sich alljährlich an einem Wochenende im April die besten Winzer der Region auf einem kleinen, aber umso feineren Weinfest. Die Weine sind dank des Klimas und Terrains wahrlich ausgezeichnet, voll im Geschmack und überzeugen sowohl rot als auch weiß. Insbesondere die Orange-Weine von Janko Štekar (www.kmetijastekar.si) bleiben in bester Erinnerung. Kulinarisch begleitet werden die Winzer von den besten Restaurants der Region, die saisonale und traditionelle Gerichte direkt vor den Gästen zubereiten. Das größte önogastronomische Ereignis der Region ist keineswegs überlaufen, sondern ein entspanntes Fest mit über das Dorf verstreuten Holzständen, an denen man sich ungezwungen und immer wieder zum Verkosten der Produkte einfinden kann. Musiker ziehen durch die Gassen und unterhalten die Gäste auf so unaufdringliche Art, wie man es sich von so manch heimischem Winzertreffen erhoffen würde.

Kunst trifft Kulinarik

Brda in Vino 2014-128Mit dabei auf den Straßen und Plätzen des pittoresken Dorfes ist auch jede Menge Kunst und Kultur. Vom Straßentheater über Film im dorfeigenen Kino und zahlreichen Kunstausstellungen bietet das Fest auch informative Workshops rund um traditionelles Handwerk für Groß und Klein.

Die Schlacht von Isonzo

IMG_7824-1
Stellungen der Isonzo Schlacht aus dem Ersten Weltkrieg

Die Region bietet neben Wein und kulinarischen Leckerbissen auch die atemberaubenden Stellungen der Italiener in der Schlacht von Isonzo, die sich im Park des Friedens bei ausgedehnten Spaziergängen erkunden lassen. Verschlungene Stollen im Berg führen zu Schießscharten mit einem unglaublichen Blick über das Isonzotal und lassen mit angrenzendem Museum erahnen, welche Tragödie sich hier am Ende des ersten Weltkrieges zugetragen hat.Slovenia_sabotino1

Über den unendlichen Hügeln der Brda

Gewohnt wird am besten in einem der vielen Bed&Breakfasts in den herrlichen Villen der Region. Das B&B Calligaris etwa thront auf einem der Hügel und lädt mit Liegestühlen im reich bewachsenen Garten zum Ausspannen ein. Das nächste Highlight der Region ist das Kirschenfest vom 6. – 7. 6. und vom 12. – 14. 6. in Dobrovo.

www.brda.si

Text: Wolfgang Pauker

TEILEN