Die Dinnerparty am TiK. Ein Stück des amerikanischen Star-Dramatikers Neil Simon

Die Dinnerparty am TiK. Ein Stück des amerikanischen Star-Dramatikers Neil Simon

Die Warteschlange reichte bis auf den Färberplatz hinaus. Nicht nur bei der Premiere, sondern bei so gut wie jeder Vorstellung. Mit der „Dinnerparty“ von Neil Simon, der mit seinen Stücken am Broadway Welterfolge feierte, ist dem TiK für seine aktuelle Sommerproduktion ein großer Wurf gelungen. „Es scheint als würde das Stück eines der bestbesuchten seit dem Bestehen unseres Theaters werden“, zeigt sich Alfred Haidacher erfreut über die Auslastung der bisherigen Vorstellungen.

Was aber macht das Stück so besuchenswert? Zum einen die äußerst unterhaltsame Handlung. Es geht um die Liebe, um gescheiterte Beziehungen und Gefühle, die niemals vergehen. Was auf den ersten Blick wie reines Unterhaltungsprogramm anmutet, entpuppt sich im Laufe des Abends als eine Vielzahl an spannenden Denkanstößen in Sachen Beziehungsproblemen. Tolle Schauspieler und ein aufwendiges Bühnenbild tragen ebenso zum Erfolg des Stücks bei.

Wer es sehen möchte sollte sich beeilen, es spielt nur mehr bis zum 22. August. Beginn 20 Uhr.

TiK im Hof des Ferdinandeums, Färbergasse 11. Kartenreservierung wird wärmstens empfohlen: 0316/834583

SZ; 19. 8. 2015

TEILEN