Jagdmuseum Schloss Stainz: Der Mensch ist dem Wolf ein Wolf

Jagdmuseum Schloss Stainz: Der Mensch ist dem Wolf ein Wolf

Einsamer Wolf, wilde Bestie: Die Ausstellung beschäftigt sich mit Mythen, kulturhistorischen und wildbiologischen Fakten zum größten hundeartigen Wildtier.

Die Kapitolinische Wölfin, welche Romulus und Remus säugt, verbildlicht das soziale Wesen des Rudeltieres. Der Hollywood-Klassiker Der mit dem Wolf tanzt stützt das Vorurteil vom einsam durch die Wildnis streifenden Wesen. Die von Karlheinz Wirnsberger kuratierte Schau im größten Jagdmuseum Österreichs fühlt Schauermärchen wie Rotkäppchen, vom Bauernschreck – das Vollpräparat des Mürztaler Originals aus 1921 ist zu sehen – auf den Zahn. Apropos Zahn: Der ausgestellte 12.000 Jahre alte, durchbohrte Wolfszahn ist das älteste Schmuckstück der Steiermark. Kulturhistorische Fundstücke, künstlerische Werke von Norbertine Bresslern-Roth und aktuelle Ergebnisse der Wolfforschung enthüllen Erstaunliches über ein Wesen, das aufgrund von Informationsmangel beinahe vollständig ausgerottet wurde.

Der_Wolf-PR (Medium)Der Besucher erfährt in Video-Interviews mit Experten einiges über das ausgeprägte Kommunikations- und Verhandlungsverhalten sowie über den Blickkontakt des Rudeltiers. Der irrationalen Angst vor dem Wolf, dem begrifflichen Missbrauch rechtsradikaler Gruppierungen, symbolischen Fehlinterpretationen spürt die Ausstellung mit zahlreichen Belegen und interaktiven Stationen nach. Entspannen lässt es sich im Hör- und Lesesaal mit Hörproben im Schallplatten-Format vom musikalischen Märchen von Sergej Prokofjew Peter und der Wolf oder von Ludwig Hirsch. Die Ausstellung beschäftigt sich intensiv mit aktuellen Fragen der Jagd, des Natur- und Tierschutzes bis hin zu Mentoring-Programmen. In Österreich gilt der Wolf als ausgestorben. Der Mensch ist dem Wolf ein Wolf.

Ausstellung: Der Wolf

Jagdmuseum Schloss Stainz / Universalmuseum Joanneum

2.4.2016 bis 31.10.2017

www.jagdmuseum-stainz.at

 

Text:Natalie Resch

TEILEN