Kulturzentrum bei den Minoriten: Im Kampfgebiet der Poesie

Kulturzentrum bei den Minoriten: Im Kampfgebiet der Poesie

Heike Schäfer TARGET:IMPOSSIBLE 2006/2007 | Collagen aus Luftgewehrschießscheiben | verschiedene Maße

Wohin auch immer man schaut: Die Welt, wie sie derzeit ist, ist keine Poesie … Die Sommerausstellung im Kulturzentrum bei den Minoriten widmet sich deshalb der Kunst als einen „poetischen“ Kampf.

Mit welchen Mitteln kann Kunst „kämpfen“? Warum ist es überhaupt notwendig? Wie offensichtlich, wie subtil, wie scheinbar selbstverständlich hat sich der Kampf in die scheinbar friedliche Welt hineingeschlichen? Fremdausbeutung und Selbstausbeutung, Maximierung der Effizienz, Optimierung aller Abläufe, Vereinnahmung von allem zur Funktionalisierung von allem – und, immer wieder das dröhnende Dogma aller: „Formulieren Sie Ihre Ziele!“

Das Ziel vor Augen

Doch die Ziele der Zielscheiben sind in dieser Ausstellung vervielfacht, verflüssigen sich und verfehlen so ganz offensichtlich ihr Ziel. Kampfjets aus Papiermaché explodieren in den Geist. Zeitungsmeldungen werden zu poetischen Landschaften. Handverlesene Kontemplationsraketen zielen auf sinnentleerte Erkenntnisarsenale. Der realen Gefahr eines drohenden Weltkollapses durch ein kollabierendes System werden bildnerisch poetische Entwürfe entgegengehalten. Kunst bringt andere Formen ein, die Welt zu verstehen. Es liegt an uns, in diese Fährten einzutreten.

Ein Mehrspartenprojekt ab 24. Mai

Die bildenden KünstlerInnen Cedille François, Toni Kleinlercher, Heike Schäfer und Eric Moinat bieten mit der Ausstellung den Ausgangspunkt eines Mehrspartenprojektes des Kulturzentrums bei den Minoriten. Die LiteratInnen Franz Dodel, Dieter Sperl, Daniela Seel, Christian Steinbacher, Sophie Reyer und Paul Divjak wurden eingeladen, sich auf das „Kampfgebiet der Poesie“ einzulassen und poetisch-widerständige Texte zu schreiben; AmelieStuart wird das Thema in ihrem Beitrag philosophisch einzuhegen versuchen.

Sophie Reyer
Sophie Reyer

Programm:

Dienstag, 24. Mai: 19 Uhr – VERNISSAGE: Cedille François, Toni Kleinlercher, Heike Schäfer und Eric Moinat20 Uhr – LESUNG: Franz Dodel, Paul Divjak

Samstag, 28. Mai, 16.30 Uhr: LESUNG: Dieter Sperl, Daniela Seel (im Rahmen der Minutenkonzerte im KULTUM)

Dienstag, 21. Juni, 20 Uhr: LESUNG und BUCHPRÄSENTATION: Amelie Stuart, Christian Steinbacher, Sophie Reyer. Eintritt frei!

AUSSTELLUNG: Mi., 25. Mai – Sa. 9. Juli

Konzept: Johannes Rauchenberger, Birgit Pölzl, Toni KleinlercherÖffnungszeiten: Di-Fr: 10-17 Uhr, Sa: 11-17 Uhr, Fronleichnam (26. Mai): geschlossen

TEILEN