Mediterrane Glückseligkeit: Der Reiz der Riviera

Mediterrane Glückseligkeit: Der Reiz der Riviera

Lovran, der verschlafene Bruder von Opatija, glänzt durch herrschaftliche Villen, traumhafte Riviera und kulinarische Hochgenüsse.

In Lovran verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart zu einer seltenen Atmosphäre. Die Stadt, unweit von Opatija und direkt an den Ufern der Adria gelegen, ist nicht nur umgeben von hohen, dicken Kiefern und dem üppigen Grün an den Hängen des nahe gelegenen Ucka-Gebirges, sondern auch von einigen Restaurants, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, traditionelle kroatische Küche mit ausschließlich regionalen Zutaten auf ein Spitzenniveau zu heben.

Blick auf die Kvarner Bucht
Blick auf die Kvarner Bucht

Schillernde Historie

War Lovran im frühen Mittelalter noch wichtiges Schiffsbauzentrum, entwickelte es sich Mitte des 19. Jahrhunderts zum Mittelmeer-Hideaway der österreichisch-ungarischen Elite. Während man in Opatija viele Hotels und einige schmucke Villen errichtete, verfolgte man in dem malerischen Städtchen die Politik einiger weniger Hotels und vieler herrschaftlicher Villen im Privatbesitz. Auch heute noch wird die schillernde Historie durch die Architektur verdeutlicht.

Herrschaftlich wohnen

Eine dieser Prachtbauten ist die direkt am Meer gelegene Villa Astra. Das architektonische Juwel ist eines der prächtigsten Bauwerke im venezianischen Stil und gilt als perfektes Beispiel für den floral-gothischen Stil des frühen 20. Jahrhunderts. Kürzlich wurde sie durch ihren Eigentümer, Vjekoslav Martinko, vollständig renoviert und beherbergt nun ein traumhaftes 4-Sterne-Superior-Boutique-Hotel mit nur sechs Suiten. Ein morgendlicher Blick vom Balkon auf die Kvarner Bucht lässt erahnen, wieso Lovran zu einem der elegantesten Kurorte der alten Donaumonarchie wurde. Martinko ist überzeugt davon, dass es die spezielle Energie des Ortes ist, der so viele Künstler und Intellektuelle anzieht. Die unterirdischen Wasserströme erzeugen spezielle elektromagnetische Energiefelder, die sich auf die Kreativität und die innere Ruhe auswirken. Im Garten der Villa Astra sind sie besonders stark vorhanden. Messungen von Spezialisten ergaben eine hohe Präsenz pyramidaler Energie, die der Hausherr in die Gestaltung des Gartens mittels Kraftorten einfließen ließ.

Villa Astra
Villa Astra

DSC_0022 - Foto Blaha (Medium)Im Garten Eden

Neben dem mondänen Mittelmeercharakter lockt vor allem die Natur an die kroatische Riviera. Sie deckt die Tische reichlich, liegt doch mit der sauberen Adria ein Paradies des Fischfangs gleich vor der Haustüre, das Wild atmet die reine Bergluft und die unbelasteten Böden des fruchtbaren Hinterlandes lassen alles gedeihen, was es für ausgezeichnete Küche braucht – von Obst und Gemüse bis zur istrischen Trüffel. Zum Schlemmen regionaler Spezialitäten ist dieser Abschnitt der Küste zweifellos ein kulinarisches Paradies, weshalb sich einige der besten Restaurants Kroatiens hier befinden. Der kroatische Wein – vom frischen Malvasia bis zum fruchtigen Muskat – begleitet die Gerichte perfekt. Seine glückliche Lage weiß man hier auch ausgiebig zu feiern, und so finden jeden April das Spargelfest und jeden Juni die Kirschtage statt. Die beliebteste gastronomische Veranstaltung ist die Marunada, das Maronenfest, das alljährlich im Oktober stattfindet.

Kirschen aus Lovran_Foto TVB Kvarner (Medium)Hoch hinaus

Ein Restaurant, welches man unbedingt besucht haben sollte und welches einen besonderen Blick über den Tellerrand verspricht, ist das Draga di Lovrana. Es liegt hoch oben über der Kvarner Bucht und eröffnet einen einmaligen Blick bis nach Cres und Rijeka. Dass der Eigentümer, der das Restaurant, in dem bereits Kaiser Franz Josef speiste, detailgetreu nach einem Brand wieder aufbaute, ein regionaler Fischhändler ist, gestaltet sich keineswegs als Nachteil. Fisch und Meeresfrüchte sind stets frisch und aus eigenem Fang und werden zu authentischen kroatischen Gerichten verarbeitet. Ausgezeichnet mit einer Haube bleibt nicht nur der Ausblick in Erinnerung.

The house (Medium)Adriatic tuna sous vide with aioli sauce with wasabi (Medium)Im Angesicht des Meeres

Aber auch auf Höhe des Meeresspiegels lässt es sich außergewöhnlich genießen. Im Plavi Podrum – gelegen im entzückenden Hafen von Volosko und nur wenige Kilometer von Lovran entfernt – werden Fisch und Meeresfrüchte aufgetischt, die so raffiniert arrangiert sind, dass es das Lokal bereits mehrfach unter die 100 besten der Welt geschafft hat. Chefin Danijela Kramaric, die das Restaurant bereits in zweiter Generation führt und vielfach ausgezeichnete Sommelière ist, verfeinert die Kreationen mit herausragenden Tropfen Kroatiens und weit darüber hinaus. Die hausgemachten Nudeln mit Pfirsich, Garnelen und istrischer Trüffel sind so traumhaft wie der Blick auf die sich sanft wiegenden Fischerboote und von den wild gefangenen Scampi aus der Kvarner Bucht sagen Kenner, sie zählen zum Feinsten, was das Meer zu bieten hat.

Plavi (Medium)rižoto-škampi,šparoge,prah od cikle-v (Medium)

TEILEN