Fulminanter Start des 25. Int. Tanztheaterfestivals

Fulminanter Start des 25. Int. Tanztheaterfestivals

Foto: Valentin Gigler

Den Auftakt des diesjährigen Festivals, das von 9. – 17. Juli wieder internationale Größen und heimische Spitzen des zeitgenössischen Tanzes in die steirische Landeshauptstadt bringt, bildete vorab die Produktion LOCUS CORPUS – der verörtlichte Körper, der verkörperte Ort im space01 des Kunsthaus Graz.

Die Intervention in der aktuellen Ausstellung Bittersüße Transformation, die sich passenderweise ebenfalls mit Körpern beschäftigt, faszinierte das Publikum und erntete minutenlangen Applaus. Die teils skulpturale Schau im großzügig bespielten space01 eröffnete den TänzerInnen einen Möglichkeitsraum in seiner architektonischen Struktur, um in Dialog über den „Körper als Ursprung alles Erfahrbaren“ zu treten und mit ihren Bewegungen die fragmentierten Objekte zu vervollständigen. Die Zuseher begaben sich in den Denkraum und begleiteten die KünstlerInnen in den Erfahrungsraum, wo Choreografin Ursula Gigler-Gausterer als Körperarchitektin intervenierte.

Ausstellungsansicht "Bittersüße Transformation" Kateřina Vincourová, From Inside Out, 2006 Courtesy der Künstlerin und Fait Gallery Foto: Martin Polák
Ausstellungsansicht „Bittersüße Transformation“
Kateřina Vincourová, From Inside Out, 2006
Courtesy der Künstlerin und Fait Gallery Foto: Martin Polák

Die Exponate der Schau (zu sehen noch bis 28. 8.) stellten ein wunderbares Spannungsfeld zwischen den Urtrieben von Lust und Todessehnsucht dar und sprachen teils eine zwiespältige Sprache des Unterbewussten als erotische Quelle des Schaffens. Die Künstler der Tanzkompanie BWST – Lilli Angermaier, Liz King, Jessica Moretto, Xianghui Zeng – begeisterten mit ihren eleganten und geschmeidigen Bewegungen, durch die sie in einer ausgeklügelten Choreografie nicht nur die gesamte Ausstellungsfläche sondern auch das Publikum miteinbezogen.

 

Foto: Valentin Gigler
Foto: Valentin Gigler

25. Int. Bühnenwerkstatt und Tanztheaterfestival

Das Festival findet heuer bereits zum 25. Mal statt ist damit seit einem viertel Jahrhundert einerseits Kommunikationsfaktor mit der Öffentlichkeit und andererseits Anziehungspunkt für international renommierte Künstler und Dozenten, ihre Arbeiten in oft unvermutete Räume von Graz zu stellen. Im ideal für zeitgenössischen Tanz geeigneten Theater im Palais sowie an öffentlichen Orten der Stadt Graz wird das Festival heuer wieder hochkarätige Produktionen zeigen und mit einer Schiene Tanz in den Gärten auch ein Programm für Kinder bieten, um diese für die Disziplin des zeitgenössischen Tanzes zu begeistern.

LOCUS COPUS – Walking through

Die Vorführung im Kunsthaus verpasst? Die Auftaktproduktion LOCUS CORPUS wird im Rahmen des Festivals noch einmal zu sehen sein: am Dienstag, 12. Juli (21 Uhr) bietet sich die Möglichkeit, den TänzerInnen im Theater im Palais in einen lustvollen Erfahrungsraum zu folgen.

Foto: Valentin Gigler
Foto: Valentin Gigler

 

Performance Termine 25. Internationales Tanztheaterfestival Graz im Theater im Palais

So., 10. Juli, 21 Uhr – Eröffnung der Int. Bühnenwerkstatt und Tanztheaterfestival

ConseQUENCE – Tanzcompany Gervasi (Premiere): getanzte Bilder im Open Space

EINTRITT FREI!

Mo., 11. Juli, 21 Uhr„Farbenrausch“ – Cie. Seidler/Luise Kloos: interaktive Performance, bewegt, emotional, gehaltvoll & „Time is a Membrane“ – Cie. Harwood/Chung: The masters of Improvisation

  1. – 17. Juli, Foyer TiP – Dauerausstellung Luise Kloos

Di., 12. Juli, 21 Uhr, Open Space – „ConseQUENCE“ – Tanzcompany Gervasi: getanzte Bilder im Open Space & „Locus Corpus“ – Tanzkompanie BWST: Walking through

Mi., 13. Juli und Do., 14. Juli, 21 Uhr„Xhuljeta pa Romeon“ – Love waits forever. The National Ballet of Kosovo in der Choreografie von Darrel Toulon: A story full of hope told by 20 dancers

Fr., 15. Juli, 21 Uhr„Short Stories“ – Cie. Brogdon/Zeng: Rasant Bewegte Emotionen & „Think Fish“ – Cie. Laroque

Sa., 16. Juli, 21 Uhr„Suites“ – Cie. Danielis: a highly physical and sensual approach to the music of J. S. Bach

Tanz in den Gärten – Tanztheater für alle, im Speziellen für Kinder

Freitag, 15. Juli, 16 Uhr – „Ella in der Zwischenwelt“ – Cie. ELLA im Garten der Kunstuniversität

Samstag, 16. Juli, 17 Uhr – Die Abenteuer von Moe und Loli – Cie. Moretto: Mozart begegnet Märchen im Augarten Park

Theater im Palais, Kunstuniversität Graz (Leonhardstraße 15, 8010 Graz) / Tickets: office@buehnenwerkstatt.at / Informationen: 0650 321 03 41 oder 0650 343 26 72 / Reservierung erforderlich.

www.buehnenwerkstatt.at

TEILEN