40 Jahre Reise zum Regenbogen: Circus Roncalli in Graz angekommen

40 Jahre Reise zum Regenbogen: Circus Roncalli in Graz angekommen

Foto: AFP

Für seine „Reise zum Regenbogen“ hat Roncalli-Gründer Bernhard Paul die besten Artisten, Clowns und Akrobaten der Welt zu einem poetischen und berührendem Programm zusammengeführt. Nun sind die historischen Circus-Wägen in Graz angekommen und auch das Zelt steht bereits. In Kürze heißt es bei der Premiere: Manege frei!

Es ist immer wieder ein optisches Wunder: Wenn die Dämmerung hereinbricht und die rund 10.000 Glühbirnen am und ums liebevoll Chapiteau genannte Zelt angehen, dann ist es wieder so weit – der Circus Roncalli ist in der Stadt! Wenn dann auch noch die Musik durch die Planen dringt, das tausendfache Lachen und der tosende Applaus, dann werden ansonsten leere Plätze für die Zeit des Gastspiels zu Zentren des Glücks und der Zusammenkunft.

roncalli-finale-1-mediumSo auch in Graz, wo der erfolgreichste deutschsprachige Circus aller Zeiten auf seiner fulminanten Tournee zum 40-jährigen Jubiläum mit seinen rund 80 historischen und liebevoll restaurierten Circuswagen und der nostalgischen Zeltlandschaft am Freigelände der Messe Graz halt macht. Heute (18. 10.) sind die historischen und liebevoll restaurierten Circus-Wägen in Graz angekommen und haben ihr Lager aufgeschlagen.

Ankunft der Circus-Wägen in Graz
Ankunft der Circus-Wägen in Graz

Nur das Beste zum Jubiläum

„Ich bin quer durch die ganze Welt gereist – habe Circus-Schulen und Festivals besucht und die besten Künstler, die es derzeit gibt, extra für diese Tournee engagiert. Vor 40 Jahren haben wir Circus neu definiert – jetzt geht es darum, die Zukunft neu zu erfinden. Ich lade Sie ein, mir auf die Reise zum Regenbogen zu folgen. Sie werden Dinge sehen, die sie noch nie zuvor gesehen haben“, verspricht Circusdirektor Bernhard Paul.

Die Roncalli Royal Clown Company
Die Roncalli Royal Clown Company

 

Millionen Menschen hat Roncalli in den vergangenen Jahrzehnten in ganz Europa – von Moskau bis Paris über Berlin, Amsterdam, Köln und Wien – mit seiner unverwechselbaren Poesie, Akrobatik und Clownerie verführt und Menschen zu Circus-Fans gemacht, die es vorher nicht waren. „Glücklich macht mich, wenn ein Paar streitend ins Zelt geht und nach der Show verliebt Händchen haltend wieder nach Hause“, so Circuslegende Bernhard Paul. Dank ihm heißt es ab 21. Oktober in Graz wieder: Manege frei!

Bernhard Paul, Mitbegründer des Circus "Roncalli", Zirkusdirektor und Clown, schaut aus einer Öffnung im Roncalli-Zirkuszelt. Foto: Horst Ossinger
Bernhard Paul, Mitbegründer des Circus „Roncalli“, Zirkusdirektor und Clown.
Foto: Horst Ossinger

Die Geschichte eines Erfolgs

Der Name Roncalli steht für die Erneuerung der Circuskunst und für kreative künstlerische Impulse weit über den Manegenrand hinaus. Im Jahr 1975 erfüllt sich Bernhard Paul in Wien seinen Jugendtraum und gründet den Circus Roncalli. Ein ausrangierter alter Circuswohnwagen bildet den „Grundstock“, 1976 feiert er mit dem Programm „Die größte Poesie des Universums“ seine Welturaufführung. „Was Woodstock für die 70er Jahre war, könnte Circus Roncalli für unser Jahrzehnt werden“, schreibt später der „Stern“. 1980 heißt es Manege frei für „Die Reise zum Regenbogen“ – ein Programm, das den legendären Erfolg von Roncalli begründet. In den Folgejahren expandiert Roncalli und kann sich vor Besuchern kaum retten. Die Wagen werden schöner, das Ambiente, einst am Reißbrett des Grafikers Paul entworfen, nimmt Gestalt an.

Weißclown GENSI bringt Poesi in die Manege. Foto: GU
Weißclown GENSI bringt Poesi in die Manege.
Foto: GU

Mit dem wachsenden Erfolg wächst das soziale Engagement: Zum 20-jährigen Bestehen 1996 spendet Roncalli eine Mark von jeder verkauften Eintrittskarte für Unicef. Zum 30-jährigen Jubiläum wird Bernhard Paul vom österreichischen Bundespräsidenten zum „Professor“ ernannt. Mit der aktuellen Jubiläumstournee reist die Circuskarawane mit atemberaubenden Akrobaten, Trapez- und Seilkünstlern, Pferden und Clowns und nicht zuletzt dem legendären Roncalli Royal Orchestra, das mit ansteckendem Groove und Enthusiasmus überall für stehende Ovationen sorgt, auch nach Graz.

Auch Regenwetter konnte dem Roncalli-Team nichts anhaben: Das Zelt steht!
Auch Regenwetter konnte dem Roncalli-Team nichts anhaben: Das Zelt steht!
... und in Kürze heißt es: Manege frei!
… und in Kürze heißt es: Manege frei!

21. Oktober – 13. November 2016
Messe Graz, Freigelände

Tickets bei allen Oeticket-Verkaufsstellen, Hotline: 01 960 96, www.oeticket.com; www.showfactory.at,

www.roncalli.at

 

 

TEILEN