Rondell Gallery Schwanberg: Pollanz & Pichler sagen hasta la vista

Rondell Gallery Schwanberg: Pollanz & Pichler sagen hasta la vista

Foto: Christian Koschar

Wenn Wolfgang Pollanz aus seinem neuen Roman „Hasta la vista, Baby“ liest, dann gilt es Abschied zu nehmen.

Text: Natalie Resch

Die Lesung findet zur Finissage von Vinzenz Pichlers Ausstellung Hainersdorf statt. Für das Mitglied der Künstlergruppe 77 ist die Anatomie eines Kunstwerks oft mit der Entstehung eng verknüpft. Der Ausstellungstitel referiert auf diese Verbindung. Der Schüler von Gerhard Lojen zeigt in seiner neuen Werkgruppe das Prozesshafte. Seine Malerei entzieht sich einer eindeutigen Bildvorstellung und lässt den Betrachter in eigene Vorstellungswelten eintauchen.

Foto: Christa Ortner

Die lichtdurchflutete Rondell Gallery bietet einen idealen Raum, um die Farbintensität von Pichlers Werken zu verstärken. „Rondell“ bezeichnet den Rundturm, der als Teil einer Befestigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert den historischen Kern des Kulturzentrums bildet. Der ­lokale Künstler Bruno Wildbach, der mit der architektonischen Neugestaltung betraut war, machte den Turm zum architektonischen Mittelpunkt, der die Geschichte der Gemeinde Schwanberg im Hier und Jetzt verortet.

Finissage: Vinzenz Pichlers Hainersdorf mit einer Lesung von Wolfgang Pollanz

Fr, 28. April 2017, 19 Uhr in der Rondell Gallery Schwanberg, Raiffeisengasse 13, 8541 Schwanberg

Vorverkauf 15 Euro, Abendkassa 17 Euro, Tel. 0664 54 18 525

www.rondell-gallery.at

Foto: Christa Ortner
TEILEN