Symposium im Forum Stadtpark: Literatur und (neue) Klassengesellschaft

Symposium im Forum Stadtpark: Literatur und (neue) Klassengesellschaft

Stefan Schmitzer Foto: Literaturverlag Droschl

Nach zwei weithin wahrgenommenen Schriftsteller-Symposien über „Richtige Literatur im Falschen“ 2015 und 2016 im Berliner Brechthaus soll es nun 2017 in Graz darum gehen, die Debatten zu ­„Realismus“ und „Zukunft“ zusammenzuführen. Konkrete soziale Verhältnisse in unserer ausdifferenzierten Klassengesellschaft sollen in den Blick genommen werden, um exemplarisch die Chancen eines neuen Realismus auszuloten und politische wie soziale Handlungsstrategien zu entwerfen. Leitlinie der öffentlichen ­Podiumsgespräche im Forum Stadtpark, bei denen Publikumsbeteiligung explizit erwünscht ist, werden kurze theoretische Statements der Diskutanten sein, aber auch konkrete literarische Beispiele, die zu den einzelnen Fragestellungen passen.

Enno Stahl
Foto: Kirsten Adamek

Konzept: Enno Stahl, Ingar Solty, Stefan Schmitzer

Teilnehmer: Ann Cotten (Autorin, Wien), Ilse Kilic (Autorin und Verlegerin, Wien), Norbert Niemann (Autor, Chieming am Chiemsee), David Salomon (Politikwissenschaftler, Hildesheim), Stefan Schmitzer (Autor, Graz), Ingar Solty (Politikwissenschaftler, Berlin), Enno Stahl (Autor und Literaturwissenschaftler, Neuss), Michael Wildenhain (Autor, Berlin)

Symposium und Lesung: 13. Mai 2017, 19.30 Uhr im Forum Stadtpark, Stadtpark 1, 8010 Graz

Veranstaltet von der Steirischen Gesellschaft für Kulturpolitik in Kooperation mit dem ­Forum Stadtpark

TEILEN