styrianARTfoundation Showroom: Renate Krammer auf der Biennale di Venezia

styrianARTfoundation Showroom: Renate Krammer auf der Biennale di Venezia

Detail zur Arbeit in Venedig

Renate Krammer widmet sich mit ihrer Arbeit der Linie als Grundelement der Gestaltung. Diese extreme formale Reduktion ist ein Versuch, sich von Unnötigem zu befreien und das Wesentliche zu betonen. In dem Sinne, als in der Linie nicht nur der Ursprung der Schrift, sondern auch jegliche Form von Bewegung zum Ausdruck kommt. Durch geringfügige Variation in den gravierten Linienstrukturen versucht sie, fein nuancierte Grenzen auszuloten. Dadurch entsteht eine Schrift ohne Worte, die Poesie erzeugt.

Renate Krammer

Renate Krammer auf der Biennale di Venezia

Aktuell zeigt Krammer Werke auf der Biennale in Venedig. Im Zuge der Ausstellung Personal Structures im Palazzo Mora dient ihr gerissenes, transparentes Seidenpapier als Ausgangspunkt und strukturschaffendes Element, das mit Linien durchzogen in einem organisierten Bildraum montiert wird. Die Montage ergibt eine zusätzliche plastische Struktur, die sich je nach Lichteinwirkung verändert, wodurch sich verschiedene Wahrnehmungsmöglichkeiten der Reliefbilder ergeben. Mit ihren reduzierten, einfachen, minimalistischen Mitteln erreicht sie umso wirkungsstärkere Ausdrucksformen.

Detail zur Arbeit in Venedig

Renate Krammer, geboren in Kärnten, absolvierte das Studium der Betriebswirtschaft in Graz. Seit 1989 beschäftigt sie sich mit bildender Kunst und besuchte unter anderem Künstlerische Gestaltung bei Giselbert Hoke und die Sommerakademie für bildende Kunst in Salzburg bei Rivka Rinn. Sie ist Mitglied der Gruppe 77. Nach der Teilnahme an der Architekturbiennale 2016, ist sie 2017 im Palazzo Mora im Rahmen der Kunstbiennale in Venedig mit einem Beitrag vertreten.

styrianARTfoundation

Junge und arrivierte Kunstschaffende in einen fruchtbaren Austausch zu bringen, das hat die styrianARTfoundation in zehn Künstlerklausuren seit 2005 im Zisterzienserstift Rein erreicht. Jedes Jahr bekamen die Ergebnisse breite Öffentlichkeit in Ausstellungen und Publikationen und unternehmerische Sammlungen wurden angeregt. Renate Krammer nahm 2011 an der Klausur mit dem Motto „No Plastic“ teil.

Alle 103 Künstlerinnen und Künstler sind nun online im Showroom des 1. Steirischen KünstlerInnen-Atlas unter www.styrianart.at vertreten.

TEILEN