YOGA mit Freizeit Graz: Erfrischende Mischung

YOGA mit Freizeit Graz: Erfrischende Mischung

Die Freizeit Graz bietet in diesem Sommer ein gesundes und entspannendes Plus zum erholsamen Badetag. Von 18. Juni bis 10. September werden in zwei Grazer Freibädern kostenlose Yogastunden angeboten.

Für all jene, die sich an heißen Sommertagen zusätzlich zum Sprung ins kalte Nass etwas Gutes tun möchten, bietet sich heuer eine tolle Gelegenheit dazu. An sechs Wochenenden gibt es seit dem 18. Juni im Margaretenbad und im Freibad Auster die Möglichkeit, Yoga auszuprobieren. „Yoga im Freibad“ richtet sich an alle Badegäste und ist speziell für Anfänger konzipiert, aber auch Fortgeschrittene können sich während ihres Badeaufenthaltes eine Extraportion Entspannung gönnen. Die Einheiten finden bei Schönwetter samstags und sonntags jeweils ab 16 Uhr statt und dauern 75 Minuten. Das Angebot kann als Sommerkurs durchgängig besucht werden, aber auch die Teilnahme an nur einer Einheit im Zuge eines Badeaufenthaltes ist möglich.

Mens sana in corpore sano

Die jahrtausendealte indische Kunst des Yogas umfasst ursprünglich ein komplexes System von Körperübungen, Meditation, Ernährungsgewohnheiten und spirituellen Übungen zur Stärkung und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Aus den unzähligen verschiedenen Richtungen hat sich im Westen heute ein Konzept etabliert, bei dem der Fokus auf Körperübungen in Verbindung mit bewusstem Atmen liegt. Regelmäßiges Üben erhält und verbessert die Beweglichkeit des Körpers und kräftigt die gesamte Muskulatur. Dass beim Üben ganz nebenbei auch der Geist zur Ruhe kommt, ist für den zwischen Medienflut und hohem Arbeitspensum hin- und hergerissenen modernen Menschen ein begrüßenswerter und überaus erwünschter Nebeneffekt. Die ganzheitliche Entspannung wirkt sich äußerst positiv und aufbauend auf die Kräfte in Körper und Seele aus und schenkt ein Gefühl von Wohlbefinden und Ausgeglichenheit. Das stärkt das Immunsystem und macht im Alltag widerstandsfähiger.

Für jeden geeignet

Für die richtige Durchführung der Übungen im Freibad Auster und im Margaretenbad sorgt Sabine Borse. Die zertifizierte Yogalehrerin und Thai Yoga Practitioner ist Leiterin des Instituts „enjoyoga“ und hat Yoga seit vielen Jahren zu ihrem Lebensmittelpunkt gemacht. Mit viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl verhilft sie in ihren Yoga-Kursen Menschen zu körperlicher Gesundheit und geistiger Entspannung. Wichtig ist ihr dabei, dass jeder seine eigenen körperlichen Grenzen wahrnimmt. „Im Yoga kann jeder je nach Grundkonstitution und Tagesverfassung selbst entscheiden, wie weit er gehen möchte“, bestätigt Sabine Borse. Deshalb ist Yoga im Gegensatz zu anderen Fitness-Sportarten auch für jede Altersstufe und jeden Grad von Fitness geeignet. Die Grundpositionen gelingen auch ohne sportliche Vorübung – für all jene, die mehr wollen, gibt es je nach Kondition und Beweglichkeit auch Variationen der Grundübungen, die den Körper mehr fordern. Dabei gilt im Yoga: Alles darf, muss aber nicht sein.

Mehr Yoga

Mitmachen kann man bei „Yoga im Freibad“ übrigens sowohl im Bikini als auch in leichter Turnbekleidung. Eine Yogamatte erleichtert das Training, aber auch auf einem Handtuch können die Übungen problemlos durchgeführt werden. Wer im Zuge des Sommer-Angebots auf den Geschmack von noch mehr entspannenden Körperübungen gekommen ist, hat nach dem Sommer die Gelegenheit: In der Auster sind ab Herbst regelmäßige ­Yoga-Einheiten im Wellnessbereich geplant.

www.freizeitgraz.at

Yoga im Freibad:

  1. & 9.7.2017, Auster Freibad
  2. & 30.7.2017, Margaretenbad
  3. & 13.8.2017, Auster Freibad
  4. & 27.8.2017, Margaretenbad
  5. & 10.9.2017, Auster Freibad

Jeweils 16 – 17.15 Uhr

Nur bei Schönwetter!

Auster Sport- und Wellnessbad Eggenberg Janzgasse 21, 8020 Graz

Freibad Margaretenbad, Grillparzerstraße 10, 8010 Graz

TEILEN