20 Jahre Gegenwartskunst im Museum Stift Admont

20 Jahre Gegenwartskunst im Museum Stift Admont

Foto: Marcel Peda

Das Museum Stift Admont feiert 2017 neben der Neueröffnung der Gotik-Abteilung auch ein Jubiläum, nämlich das 20jährige Bestehen der Sammlung Gegenwartskunst mit der Ausstellung OPEN THE LINK.

Der Bogen spannt sich von den ersten bis zu den aktuellsten Erwerbungen, von den MADE FOR ADMONT-Werken bis zu den künstlerischen Interventionen. Und natürlich die Präsentation der Spezialsammlung „Jenseits des Sehens – Kunst verbindet Blinde und Sehende“ als eigenständiger Sammlungsbereich in der gesamten Sammlung. Dokumentations-Spots machen erlebbar, wie die Sammlung Gegenwartskunst gewachsen ist und wie sie Welten in Bewegung bringt.

Foto: Marcel Peda

Rund 170 vorwiegend ab Mitte des 20. Jahrhunderts in Österreich geborene oder hier tätige Künstlerinnen und Künstler sind mit Werken in der Sammlung vertreten. In dieser Ausstellung sind einige davon zu sehen, gleichsam stellvertretend für alle und stellvertretend für die Repräsentanz der inneren Sammlungsstruktur. OPEN THE LINK, kuratiert von Michael Braunsteiner, als eine von zahlreichen Möglichkeiten einer Werkauswahl und einer Werkkombination – in einem Ausstellungsgefüge zum 20jährigen Jubiläum Sammlung Gegenwartskunst. Geöffnet bis 5. November, täglich von 10 – 17 Uhr.

Foto: Marcel Peda

Sommerprogramm

In den Sommerferien gibt es darüber hinaus bis Ende August jeden Freitag um 11 Uhr einen Workshop für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Dabei werden Themen rund um das Museum wie die „Engerlwerkstatt“, „Flugkünstler im Tierreich“ oder „Wo ist man dem Himmel nahe?“ aufgegriffen.

Ein Highlight des Sommers: Die Bibliothek bei Nacht – eine Führung zu nächtlicher Stunde durch die größte Klosterbibliothek der Welt: Mi., 2. August & Mi., 16. August um 21 Uhr.

www.stiftadmont.at

TEILEN