Schloss Eggenberg als Open House: Zukunft für die Vergangenheit

Schloss Eggenberg als Open House: Zukunft für die Vergangenheit

Foto: J.J. Kucek

Schloss Eggenberg lädt zum Sommerfest und fragt nach den Erwartungen an Museen.

Text: Natalie Resch

Mit dem Blick auf das Welterbe Eggenberg führt Sammlungskurator Paul Schuster durch Planetensaal und Prunkräume. Obergärtnerin Elisa Kniebeiß spricht im Schlosspark vom Miteinander von Menschen, Tieren und Pflanzen. Haustechniker Christoph Schneeberger zeigt die Alte Galerie backstage. Von der sensiblen und spannenden Arbeit mit der Graphischen Sammlung erzählt Chefkuratorin Karin Leitner-Ruhe. Am Schlossvorplatz gibt es einen römischen Legionär zum „Angreifen“, Familien-Workshops in der Schlosswerkstatt und eine Rätselrallye im Archäologiemuseum. Und auf der erfährt man dann vielleicht mehr über das, worüber alle reden, aber niemand weiß, was das eigentlich genau ist oder macht: das Museum.

Foto: J.J. Kucek

Das Format Open House erfreut sich in Eggenberg großer Beliebtheit. Beim Sommerfest, am 6. August, haben Besucher wieder die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken, zu verstehen, was hinter dem Unternehmen Museum steckt, an Orte zu gelangen, die sonst unzugänglich sind. Zugleich macht die Veranstaltung die Fülle an Ansprüchen und Erwartungen an Museen sichtbar: Sie sollen sich neuen Publikumsschichten öffnen, Bewahrer eines reichhaltigen Erbes sein, pädagogische und sozialpolitische Aufgaben wahrnehmen, touristisch attraktive Angebote erstellen, der lokalen Szene ein Forum bieten, global vernetzt sein, international ausstrahlen – bei meist geringen Budgets im Verhältnis zu den Aufgaben. Im Rahmen der 11-teiligen Veranstaltungsreihe „Wozu brauchen wir Museen?“ erörtert das Universalmuseum Joanneum (in Graz, Stainz, Trautenfels) mit Gästen und Besuchern zentrale Fragestellungen des Museums von heute und morgen. Open House ist Teil dieser Reihe. Und vielleicht weiß man nach der „Bilderreise“ mit Abteilungsleiterin Barbara Kaiser am 6. August endlich, was das eigentlich genau ist oder macht: das Museum.

Foto: J.J. Kucek

Open House 2017
6. August 2017, 10 bis 17 Uhr
freier Eintritt für alle Museen und Führungen, der Besuch der Prunkräume ist nur mit Führung und Zählkarte möglich – Zählkarten am Tag der Veranstaltung vor Ort erhältlich
Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz
www.welterbe-eggenberg.at/openhouse

TEILEN