Next Liberty: Türen zur Fantasie öffnen sich wieder

Next Liberty: Türen zur Fantasie öffnen sich wieder

Ein besonderer Schriftzug heißt neuerdings das Publikum im Next Liberty herzlich willkommen. „Die Fantasie irrt sich nie“ prangt in leuchtenden Buchstaben an der Wand. Nach der Sommerpause werden der Fantasie wieder Tür und Tor geöffnet.

Text: Julia Braunecker

Das Next Liberty zählt zu den fünf erfolgreichsten Kinder- und Jugendtheatern im deutschsprachigen Raum. In der vergangenen Spielsaison stürmten 65.000 Gäste  die Vorstellungen. Das neue Theaterprogramm steht unter dem Motto „Hinblick-Blick hin!“ Damit möchte das Next Liberty sein Publikum zum aufmerksamen Betrachten ermutigen. „Hinblicken erfordert, einen Fokus zu setzen, sich auf ein Detail zu konzentrieren – und das in einer Zeit, in der permanent viele Bilder und Eindrücke auf uns einwirken“, erklärt Intendant Michael Schilhan. „Oft tut man gut daran, jemandem einen zweiten Blick zu schenken. Das, was auf den ersten Blick z. B. wie ein Fehler wirkt, kann sich als etwas Besonderes herausstellen, das einen Menschen auszeichnet“, bekräftigt die Dramaturgin Dagmar Stehring.

Theatererlebnis für alle

Mit dem Gebärdensprache-Projekt zur Inszenierung Patricks Trick ist dem Next ­Liberty in der letzten Spielsaison ein besonderes Debüt im Hinblick auf Inklusion gelungen. In diesem witzigen und vielfach ausgezeichneten Stück erfährt ein Junge, dass er einen Bruder mit besonderen Bedürfnissen bekommen wird – einen Bruder, der vielleicht nie „richtig“ sprechen können wird. Ausgehend von der vielfachen Bedeutung von „Sprache“ übersetzten zwei Dolmetscherinnen die Geschichte in die österreichische Gebärdensprache, um auch gehörlosen Zuschauern den Theaterbesuch zu ermöglichen. Dieses in Österreich einzigartige Pilotprojekt konnte schließlich durch die Unterstützung des steirischen Landesverbandes der Gehörlosenvereine, der Neuroth AG sowie von Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner realisiert werden. Aufgrund der großen Nachfrage wird es auch im neuen Theaterjahr eine Fortsetzung geben: Die Produktion Die tollkühnen Abenteuer des Baron Münchhausen (zu sehen ab dem 8. 3. 2018) wird zu ausgewählten Vorstellungsterminen wieder „zweisprachig“.

Baron Münchhausen
Foto: Michael Königshofer

Offene Türen beim Theaterfest

Mit dem bereits traditionellen Theaterfest beginnt am 17. September die neue Spielsaison. An diesem Nachmittag übernehmen die Kinder die Hauptrolle: Bei freiem Eintritt können sie sich schminken lassen, Kostüme probieren, einfach drauflosbasteln oder einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Mutige Heldengeschichte

Offiziell startet die Saison am 23. September mit der Premiere von König Artus. Um den sagenumwobenen Herrscher Englands ranken sich viele Legenden. In der Inszenierung von Georg Schütky wirkt der junge Artus auf den ersten Blick jedoch gar nicht wie ein Held. Er ist weder der Stärkste noch der Kämpferischste. Eines Tages hat er genug davon, sich bei seinem Stiefvater immer nur um den Haushalt kümmern zu müssen, anstatt große Abenteuer zu erleben. So nimmt ihn schließlich der sagenumwobene Merlin unter seine Fittiche und die beiden kämpfen fortan gemeinsam für eine bessere Welt. Ein unterhaltsames Stück, das von der Sehnsucht des Menschen nach Frieden und Freiheit erzählt.

König Artus
Foto: Michael Königshofer

Abos und Eintrittskarten

Karten für die neue Spielsaison sind seit dem 6. Juni erhältlich. Zwei Abos stehen zur Auswahl: Im MINI-Abo sind zwei Theaterbesuche inkludiert. Das MAXI-Abo enthält den Besuch des Familienmusicals Der gestiefelte Kater sowie drei weitere Vorstellungen aus dem Programm.

Premieren im Überblick

König Artus: 23. Sept., 17 Uhr, ab 8 Jahren

Wolf oder Rotkäppchens Entscheidung aus dem Bauch heraus: 4. November, 16 Uhr, ab 6 Jahren

Wolf oder Rotkäppchens Entscheidung aus dem Bauch heraus.
Foto: Michael Königshofer

Familienmusical in der Oper Graz:

Der gestiefelte Kater: 12. November, 17 Uhr, ab 7 Jahren

Ginpuin. Auf der Suche nach dem großen Glück: 25. November, 17 Uhr, ab 5 Jahren

Der Schüler Gerber: 13. Jänner, 19 Uhr, ab 14 Jahren

Die tollkühnen Abenteuer des Baron Münchhausen: 8. März, 17 Uhr, ab 6 Jahren

Die Tanten: 17. Mai, 18 Uhr, ab 10 Jahren

Ticketzentrum: 0316 8000 oder
tickets@ticketzentrum.at
www.nextliberty.com

Der gestiefelte Kater
Foto: Michael Königshofer
TEILEN