Galerie Kloster Frohnleiten: Drei Künstler, drei Materialien

Galerie Kloster Frohnleiten: Drei Künstler, drei Materialien

Helmut Königshofer, Helmut Schweiger und Leo Weingerl präsentieren erstmals gemeinsam ihre Werke in Frohnleiten. Foto: KK

Unter dem Titel Farbe, Eisen, Holz – ein Diskurs präsentieren drei steirische Künstler ihre Werke, die von Malerei über Skulptur bis hin zur Fotografie reichen und in ihrer Unterschiedlichkeit letztendlich wieder eine Einheit bilden.

Gar kein altes Eisen sind die Kunstwerke des Frohnleitners Helmut Schweiger, der aus Schrott neue Skulpturen schafft. Den gelernten Schlosser fasziniert dieses Material seit vielen Jahrzehnten: „Mich reizt es, so genanntem Schrott noch einmal eine Seele zu geben.“ Seine Werke aus Altmetall vereinen in ihrer Ausdruckskraft und Einzigartigkeit eine subtile Schönheit in sich.

Der erst 17-jährige Leo Weingerl bedient sich des Mediums der Schwarz-Weiß- Fotografie, um dem Alltäglichen den besonderen Moment zu entlocken. Der vielseitige Frohnleitner Künstler – er spielt auch Theater und widmet sich der Malerei – fotografiert Menschen, Landschaften und Gebäude. Abgerundet wird die Ausstellung mit Gemälden des Künstlers Helmut Königshofer, der davon überzeugt ist, dass die Kunst Menschen miteinander verbindet. In seinen teilrealistischen und surrealistischen Acryl- und Ölgemälden ist das Wesentliche oft erst auf den zweiten Blick zu erkennen.

Ausstellung Farbe – Eisen – Holz: Ein Diskurs

Finissage mit Musik und Lesung mit Hermann Tödtling: So, 26. November, 18 Uhr

Öffnungszeiten: Do & Fr: 16–19 Uhr, Sa & So: 10–19 Uhr

Galerie Kloster Frohnleiten

TEILEN