Theater im Kürbis: TAKE ALL MY LOVES

Theater im Kürbis: TAKE ALL MY LOVES

20 ausgewählte Sonette von William Shakespeare auf der Bühne des Theater im Kürbis.

Das Theater im Kürbis stellte sich einer besonderen Herausforderung: mit den Sonetten ein Werk Shakespeares auf die Bühne zu bringen, das ursprünglich nicht für das Theater gedacht war. Basierend auf der deutschen Übersetzung von Markus Marti wird im daraus entstandenen Stück nicht nur die Schönheit des ersten Liebestaumels dramatisiert, sondern es werden mit Ängsten, Sehnsüchten, Wut, echtem Vertrauen und falscher Reue auch viele Nuancen von Liebe und Leben zum Vorschein gebracht. Es sprechen Junge und Alte, Männer und Frauen, zu Partnern, Freunden, Kindern und sich selbst, bis sich am Schluss sogar die Frage stellt, was stärker ist – die Liebe oder der Tod? Auch wenn die Sprache den Ausgangspunkt der Aufführung bildet, geht es hier nicht um das Aufsagen oder Vorlesen von Gedichten, sondern um die Verkörperung der in ihnen enthaltenen Gefühle auf der Bühne. Und wie bei Shakespeare die Musik „the food of love“, die Nahrung der Liebe, ist, sind Stimme und Gitarre des Musikerduos Jasmin und Louis ein wesentlicher Bestandteil dieser Bearbeitung. Für Konzept und Regie der Aufführung verantwortlich ist Michael Sussmann. Er ist seit 1992 aktives Mitglied im Kürbis Wies – als Darsteller, Regisseur und Initiator des Formats „Theater im Wohnzimmer“.

Premiere: Freitag, 17. November 2017 / Vorstellungen: 24., 25., 26.*, 30. Nov. 6. & 7. Dez. / Beginn: 20 Uhr (* Beginn: 17 Uhr)

Theater im Kürbis, Unterer Markt 24, 8551 Wies

Karten/Info: Mo–Fr, 8–12 Uhr: Tel. 0664 161 55 54, kuerbis@kuerbis.at, www.kuerbis.at

TEILEN