Start Kulinarik Kulinarischer Jahreswechsel mit italienischem Flair: Nur das Beste für die Feste

Kulinarischer Jahreswechsel mit italienischem Flair: Nur das Beste für die Feste

33
0

Advent, Weihnachten, Silvester: Die nächsten Wochen bieten reichlich Möglichkeiten, sich selbst und seine Gäste kulinarisch zu verwöhnen. Und auch das eine oder andere Präsent will verschenkt werden …

Wer den vielen Feiertagen einen italienischen Anstrich verpassen möchte, der holt sich am besten Inspirationen für eine „festa italiana“ bei Il Pastaio, dem Spezialitätengeschäft in der Schlögelgasse. Denn hier finden italophile Menschen alles, was unser genussaffines Nachbarland kulinarisch ausmacht.

Panettone: die süße Leidenschaft

Zu dieser Jahreszeit aus Italiens Haushalten nicht wegzudenken: der Panettone. Festlich verpackt wird das Backwerk generationsübergreifend entweder zum Frühstück mit einer Tasse Cappuccino oder als Dessert nach dem Abendessen genossen. Ursprünglich stammt die Kuchenspezialität aus Mailand und wird traditionell aus Weizensauerteig hergestellt, mit Backhefe gelockert und mit kandierten Früchten, Rosinen, Schokolade oder Mandeln verfeinert. Sein nicht minder leckerer „Bruder“ ist der Pandoro, aus Verona stammend und als sternförmiger Butterkuchen nur mit etwas Puderzucker bestreut.

Balsamico von Welt aus Österreich

Weltmeisterlich sind unsere Nachbarn bei der Herstellung von Balsamessig, dem Aceto Balsamico. Original stammt er aus Modena, wo spätgelesene Trauben durch Kochen eingedickt und gefiltert werden, bevor sie in Holzfässern zur Reifung gebracht werden. Der Lagerungsprozess dauert im besten Fall Jahre, wobei der Balsamico durch Verdunstung des Wassers immer konzentrierter und dickflüssiger wird.

Auch in Österreich wird er hergestellt: Am Ölberg in Klosterneuburg produziert Staatsopernsänger Herwig Pecoraro sogar einen der weltbesten – und zwar in streng modenesischer Tradition und nach einem uralten Verfahren, das er in den 80er Jahren bei seinem Gesangsstudium in Modena kennengelernt hat. „Ich hatte das große Glück, von Luciano Pavarottis Gesangslehrer unterrichtet zu werden. Das öffnete mir einige Türen zu den großen Acetaias“, so Pecoraro. Für seinen Aceto Balsamico Pecoraro wird regionaler, frisch gepresster Most der Traube Grüner Veltliner über offenem Feuer reduziert, in Holzfässern gelagert und zu einem naturbelassenen Produkt der Extraklasse veredelt. Bei Il Pastaio findet man, neben einer exquisiten Auswahl italienischer Fabrikate, 9- und 15-jährigen Aceto Balsamico ­sowie einen 6-jährigen ­Apfel-Balsamico der ­österreichischen Essig­manufaktur.

Mehr Zeit für Genuss

Mit den Spitzenprodukten Italiens rund um Antipasti, Wurst- und Käse-Feinkost, „pasta fresca“ oder frisch zubereitetem Pesto (aktuell hat die Trüffel Hochsaison!) lässt sich auf den anstehenden Feiern vortrefflich Eindruck schinden, was jedes (Genießer-)Herz höherschlagen lässt. Und das Beste: Die Arbeit erledigt dabei das Team von Verena Schilhan. Denn wer sich lieber um die Gäste kümmert, als in der Küche zu stehen, der holt sich mit dem Plattenservice individuell nach Wunsch zusammengestellte und in jeder Größe erhältliche Spezialitätenkompositionen. Einfach drei Tage vorher bestellen und im Geschäft abholen. Aber Vorsicht: am 24. Dezember ganztags geschlossen!

Feines aus Italien bei Il Pastai in der Schlögelgasse in Graz.

80-Tipp: Wer seine Kunden oder Liebsten mit exquisiten Präsenten erfreuen möchte, findet bei Il Pastaio große oder kleine Aufmerksamkeiten und kann diese in passende Geschenkboxen verpacken lassen.

www.il-pastaio.at