Gründermesse 2018: Die Kongressmesse für Gründer und Jungunternehmer

Gründermesse 2018: Die Kongressmesse für Gründer und Jungunternehmer

v.l.n.r.: Andrea Keimel, Armin Egger, Barbara Eibinger-Miedl, Josef Herk und Franz Kerber

Am Samstag öffnet die Messe Graz bereits zum fünften Mal ihre Tore für alle Jungunternehmer uns solche, die es noch werden wollen. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen, Workshops und Keynotes.

Text: Vanessa Roi

Jeder, der sich selbstständig machen und künftig sein eigener Chef sein möchte, ist anfangs mit einer Vielzahl an Fragen bezüglich Finanzierung, Businessplan und Risiken konfrontiert. Ein Großteil dieser Fragen kann bei der Gründermesse beantwortet werden, denn hier werden nicht einfach nur Produkte vorgestellt. Im Vordergrund stehen der Erfahrungsaustausch und das Networking als wichtige Hilfstools, wobei nicht nur über Erfolge, sondern auch über Misserfolge und Stolpersteine gesprochen wird. Der Mix aus Kongressmesse und Tagung soll helfen, Jungunternehmer bestmöglich zu beraten.

Starke Partner

Nicht nur die Hauptpartner – die WKO Steiermark, die Steiermärkische Sparkasse mit ihrem Gründercenter und das Land Steiermark – leisten einen entscheidenden Beitrag zum Gelingen der Gründermesse, sondern auch die vielen Aussteller, Unternehmer, Experten und Berater, die den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es wird also auf allen Ebenen eine starke Unterstützung auf dem Weg zum eigenen Start-up geboten.

Samstag, 5.Mai, 9 bis 17 Uhr im Messekongress Graz

Weitere Infos zum Programm und den Ausstellern: www.gruendermessegraz.at

Banner der Gründermesse 2018
TEILEN