Start Featureshome Bad, bizarre and bloody brilliant: Die „Rocky Horror Show“ kommt nach Graz

Bad, bizarre and bloody brilliant: Die „Rocky Horror Show“ kommt nach Graz

459
0
Rockige Musik, schrille Kostüme, verrückte Show und viel nackte Haut. Foto: Jens Hauer

Das erstklassige Musicalevent „The Rocky Horror Show“ von Richard O‘Brien kommt nach dreijähriger Pause im Rahmen einer Europatournee wieder zurück und gastiert heuer auch in der Oper Graz!

Text: Bettina Leitner

Das unter Fans liebevoll Enfant terrible genannte Musical tourt seit Oktober 2017 durch ganz Europa. Wie nicht anders zu erwarten, sorgte dieser Welthit seit dem Tourneeauftakt für großen Ansturm und in kurzer Zeit für ausverkaufte Hallen. Dies liegt zum einen an der mitreißenden Show und zum anderen an der hochkarätigen Besetzung. So übernimmt im ersten Zyklus der Schauspieler und Kabarettist Herbert Steinböck die Rolle des Erzählers und freut sich, heuer bei diesem Kultphänomen mitwirken zu dürfen. „Es ist guter alter Rock‘n‘Roll aus meiner Jugend. Laut, hart und in diesem Fall auch sehr witzig“, schwärmt der gebürtige Wiener. Im zweiten Zyklus führt die prominente, bereits mit der „Goldenen Romy“ ausgezeichnete Schauspielerin und ÖBB-Stimme Chris Lohner durch das Programm.

Das schrullige Märchen für Erwachsene

Das Musical zeigt ein stereotypes junges Paar, zwei sogenannte Spießer aus den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts, und schickt es auf höchst skurrile Weise auf eine Reise durch die dunklen Aspekte des Erwachsenwerdens in den USA. Was zuerst nach einer seriösen Geschichte klingt, entpuppt sich schnell als – im wahrsten Sinne des Wortes – fabelhafte, verrückte Show. Gespickt mit teils mythischen und teils einfach nur absurden Elementen präsentiert sich das Gesamtkunstwerk: Die beiden jungen Erwachsenen sind plötzlich mit Glamrock, Drogen, Sex, ­­Rock‘n‘Roll und der Punk-Ära konfrontiert sowie mit dem diabolischen Außerirdischen Dr. Frank’n’Furter.

Sex, Drugs and Rock ´n´ Roll
Foto: Jens Hauer

Let‘s Do the Time Warp Again!

Die Rocky Horror Show war bereits von Anfang an mit nichts vergleichbar und wurde bald nach ihrer Uraufführung 1973 zu einem weltweit gefeierten Phänomen. Über 300.000 begeisterte Fans haben die extravagante Inszenierung im letzten Tourneezyklus erlebt. Bekannt ist der Welthit zudem auch durch die Verfilmung The Rocky Horror Picture Show, die mittlerweile einen beeindruckenden Fanclub zählt. Um O‘Briens Meisterwerk auch dieses Mal wieder gekonnt in Szene zu setzen, wurde Sam Buntrock mit der Aufgabe einer Neuinszenierung betraut. Er wagt somit den „Time Warp“ zurück zu den Wurzeln, zu B-Movies, Burlesque und Glamrock, womit er zum wahren Kern der Rocky Horror Show vordringt.

Just Enjoy the Show

Trotz der historisch-politischen Inspirationen liegt der Fokus auf der Unterhaltung. Die gefeierte Inszenierung sorgt durch die zahlreichen künstlerischen Elemente für Kurzweile und „man ist überhaupt nicht gezwungen, nach irgendeinem intellektuellen, versteckten, subversiven oder sonst irgendeinem Sinn zu suchen. Rocky bringt einen einfach zum Lachen, die Band rockt, und man verlässt das Theater und fühlt sich ein klein wenig besser, als man es tat, bevor man hineinging“, verspricht O‘Brien seinen Fans. Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich beeilen, denn der Ticketvorverkauf läuft bereits.

Die einzigartige Rocky Horror Show gastiert ab 27. Juni 2018 in Graz.
Foto: Jens Hauer

 

Rocky Horror Show in der Oper Graz

Preview: Mi., 27.6.2018, 19.30 Uhr

Premiere: Do., 28.6.2018, 19.30 Uhr

Weitere Termine: täglich von 27.6.– 8.7., außer Mo., 2.7.

Erzähler bzw. Erzählerin: Herbert Steinböck (27.6.– 4.7.), Chris Lohner (5.– 8.7.)

Sprache: Englisch, Erzählerrolle auf Deutsch

Karten (ab 24,50 €): www.oeticket.com, Tel. 0900 949 60 96 oder unter www.bb-promotion.com

www.rocky-horror-show.at