Österreichs Jahrhundert des Naturschutzes – das umfangreichste Werk zum Thema Naturschutz

Österreichs Jahrhundert des Naturschutzes – das umfangreichste Werk zum Thema Naturschutz

4
0
TEILEN

Österreich feiert ein Jahrhundert des Naturschutzes. Im Rahmen dieses Jubiläums wird nun die Erfolgsgeschichte in Form eines Buches präsentiert.

Das Werk gewährt auf 408 Seiten einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Naturschutzes in Österreich. Dabei werden die Prozesse zur Gründung der ersten Nationalparke ebenso beleuchtet wie die spannenden Aktionen und Kämpfe rund um den Schutz von Wasserfällen, Bergtälern, Auen und Seengebieten in ganz Österreich durch den Naturschutzbund und seinen Mitstreitern. Heute steht rund ein Viertel der Österreichischen Bundesfläche teils unter Natur-, Landschafts- oder NATURA2000-Schutz. Auch 6 Nationalparke und an die 50 Naturparke unterstützen die Sicherung landschaftlicher Vielfalt und Biodiversität an Pflanzen und Tieren Österreichs. Das Buch spannt den Bogen von den ersten Pflanzen- und Tierschutzgesetzen bis zu den Roten Listen und heutigen EU-weiten Artenschutzbestimmungen. Mit dem Erkennen der ökologischen Zusammenhänge wurden das Management natürlicher Ressourcen, der großräumige Habitatschutz sowie die gezielte Biotoppflege allmählich ebenso als relevant eingestuft. Die Initiativen für Schutzgebiete gingen und gehen meist von der Bevölkerung in den Regionen mit ihren Interessensgruppen aus. Zahlreiche NGOs wirken dabei mit – voran seit über 100 Jahren der Österreichische Naturschutzbund! Das Buch bietet eine historisch fundierte Dokumentensammlung. Eine Auswahl an über 900 prächtigen Fotos unserer schönen österreichischen Naturlandschaft runden diesen Blick ab.

Die Iris-Prinzessin bei der Präsentation der Publikation.

„Dieses Buch informiert über alle Facetten des Naturschutzes und zeigt, wie wichtig der Beitrag des Naturschutzbundes für Österreich, seine Menschen und die wertvolle Natur ist“, so Johannes Gepp, Präsident des Steirischen Naturschutzbundes und Herausgeber des Buches. „Natur- und Umweltschutz sind in Zeiten des Klimawandels aktueller denn je. Man denke nur an das alarmierende Sterben der Bienen und sonstigen Insekten, täglich hören wir von nie da gewesenen Starkregenereignissen, vom Auftreten von Schadpilzen und Borkenkäfern an unseren Waldbäumen, von Plastikmüll in der Natur oder von Mikroplastik, welches über unsere Flüsse bis in die Weltmeere gelangt. Wir alle sind heute und in den nächsten Jahrzehnten gefordert.“, so Gepp.

„Es freut mich sehr, dass heute hier zwei Personen und deren Institutionen anwesend sind, die Natur und Umweltschutz tagtäglich leben. Prof. Johannes Gepp und der Naturschutzbund haben den steirischen Naturschutz wesentlich mitgeformt, Kommerzialrat Hans Roth und Saubermacher stehen für eine über unser Land hinausgehende Müllentsorgung, um die wir von anderen beneidet werden. Dafür ein herzliches Dankeschön im Namen des Landes Steiermark“, so Umweltlandesrat Anton Lang bei der Präsentation der Publikation.

Landesrat Anton Lang und KR Hans Roth gratulierten Herausgeber Dr. Johannes Gepp zum wunderbaren Jubiläumswerk.

„Die Firma Saubermacher sieht es als seine große Verantwortung, eine lebenswerte Umwelt mitzugestalten und Naturschutz zu leben. Darum verbindet uns mit dem Naturschutzbund Österreich und im Besonderen mit Prof. Dr. Johannes Gepp von der Landesgruppe Steiermark eine jahrelange nachhaltige Partnerschaft. Sehr viele gemeinsame Projekte sind dabei entstanden, wie unser Bienenhotel-Schulprojekt „Bee happy“. Wir unterstützen natürlich auch dieses einzigartige Werk zum Jubiläumsjahr, welches die eindrucksvollen Leistungen des Naturschutzbundes dokumentiert und gratulieren dem Naturschutzbund und Prof. Dr. Gepp sehr herzlich zu diesem Buch“, so Hans Roth.

KEINE KOMMENTARE