Start Featureshome Food Festival Graz: Unwiderstehlich für aufgeschlossene Gourmets

Food Festival Graz: Unwiderstehlich für aufgeschlossene Gourmets

166
0
Blind date: No risk, no fun

Von 11. bis 18. August findet in Graz wieder das FOOD FESTIVAL GRAZ statt. Internationale Kochstars treffen auf die heimische Gastronomieszene und sorgen für ein raffiniertes Event- und Geschmackserlebnis.

Text: Lydia Bißmann

Nach der überaus erfolgreichen Premiere des Food Festival Graz 2017 geht das Genussfest in die nächste Runde. Das Festival, das gemeinsam mit der Stadt Graz und dem Land Steiermark von Rolling Pin ins Leben gerufen wurde, bietet eine perfekte Einbegleitung zum kulinarischen Höhepunkt, der „Langen Tafel“ im Herzen der Stadt. Passend zum 10-jährigen Jubiläum der GenussHauptstadt versprechen 30 verschiedene Veranstaltungen ein vielfältiges, abwechslungsreiches und nicht zuletzt unterhaltsames Gustoprogramm für Freunde des hochwertigen Gaumengenusses. Prominente Gastköche mit Kultstatus werden in der Woche des Food Festivals Graz aufsuchen und gemeinsam mit heimischen Köchen tolle Workshops, unterschiedliche Themen-Dinners und andere Spezialevents bestreiten. Die Grazer Betriebe können zeigen, was in ihnen steckt. Festivalinitiator und Rolling Pin Gründer Jürgen Pichler möchte dabei vor allem die Qualität der heimischen Gastronomen und Küchenkünstler in den Vordergrund rücken.

„Unser Ziel ist es, das Food Festival Graz zu einem der vielfältigsten und interessantesten Food Festivals Europas zu machen. Wir wollen die Stadt Graz sowie das Land Steiermark mit diesem einzigartigen Event dabei unterstützen, Graz als Food-Metropole von internationalem Rang zu etablieren.” Im Rahmen des Festival wird daher der Koch, das Restaurant und die Bar des Jahres durch ein Publikumsvoting ermittelt. Am 14. August werden sich die zehn meistnominierten Köche im Restaurant Schlossberg treffen, um über den Dächern von Graz für alle Gäste das “Best of Graz-Dinner” zu kochen. Im Anschluss werden die Sieger verkündet und geehrt. Ab Ende Juni kann man auch selbst für seinen Favoriten (die Nominierung nahm eine Grazer Fachjury vor) in den Kategorien: Koch, Bar & Restaurant des Jahres online voten. Dieter Hardt-Stremayr, Geschäftsführer von Graz Tourismus, sieht in dem jungen Festival eine ideale Ergänzung und Bereicherung für die Stadt: „Der Sommer in Graz war und ist schon seit langem durch ein ungemein dichtes Kulturprogramm gesegnet. Mit dem Food Festival Graz haben wir in Ergänzung zur Langen Tafel und dem hochwertigen gastronomischen Dauerangebot ein Zusatzangebot, das Lust macht! Lust macht, im Sommer in der Stadt zu bleiben, aber auch dazu, die Stadt zu besuchen!“

Blind Date mit Spitzenköchen

Ein Highlight des Festivals ist das Blind Date am 13. August. In drei verschiedenen Grazer Restaurants übergeben die Kochherren des Hauses für einen Abend ihr Revier an einen internationalen Kochstar. Wer das sein wird, wissen weder sie, noch die insgesamt 100 Gäste, die die Ergebnisse dann verspeisen werden. Viel schiefgehen kann dabei aber nicht, stehen sich doch die Spitzenköche Tim Mälzer, Tim Raue und Duc Ngo zur Auswahl. Der beliebteste deutsche Fernsehkoch und Autor Tim Mälzer betreibt Restaurants am Frankfurter Flughafen, Düsseldorf und Hamburg. Der junge Mälzer kochte schon mit Jamie Oliver in London. Auch er steht für unkomplizierte, ganzheitliche, erdige Kochkunst ohne unnötigen Firlefanz. Tim Raue erhielt für sein Restaurant in Kreuzberg zwei Michelin Sterne und rangiert damit auf Platz 37 der 50 besten Restaurants der Welt. Er arbeitete im Hotel Adlon Kempinski, in St. Moritz und ist mit seinem Asia-Konzept Hanami by Tim Raue auf Kreuzfahrten unterwegs. Tim Raues Kochkunst vereint japanische Perfektion mit thailändischer Aromatik und chinesischer Kochphilosophie. Asiatische Kochkünste schätzt auch Spitzengastronom und Koch Duc Ngo aus Berlin. Dabei agiert er sehr pragmatisch. „Jedes meiner Restaurants basiert auf einem Gericht, das ich gerne esse.“ Mittlerweile hat er davon elf. Der gebürtige Vietnamese ist ein Meister der Fusion und kombiniert dabei gleich ganze Kontinente miteinander. Von chinesisch-französisch über japanisch-peruanisch bis hin zu spanischen Fischgerichten kombiniert mit vietnamesischem Streetstyle. Duc Ngo, der als Bootsflüchtling nach Deutschland kam, wurde 2017 bei den Rolling Pin Awards zum Gastronomen des Jahres gewählt.

Duc Ngo

Dinnervarianten: Luxus oder Straßenbahnfeeling

Feiern wie das berühmte Party-Paar Scott und Zelda Fitzgerald macht das Real Gatsby Party im Cuisino Restaurant am 17. August möglich. Geboten wird ein fünfgängiges Menü, das nach Originalrezepten aus dem Bellagio Las Vegas zubereitet wird. Komplettiert wird das Roaring Twenties Feeling durch einen extra geöffneten Roulette-Tisch für die Gäste und einen Show Act. Luxuriös und exklusiv ist auch die Trüffelparty im Eckstein. Küchenchef Michael Hebenstreit kreiert aus der kostbaren Knolle die Zutaten für ein exquisites Running Dinner mit Weinbegleitung. Insgesamt sieben Trüffelsorten wachsen in den Wäldern von Graz. Wer es lieber volksnaher hat, kann sich auf die Kulinarische Straßenbahn freuen. Während der Fahrt werden die Fahrgäste mit einem Flying Dinner aus dem Hause Laufke versorgt und können Klängen der Band Chatterbox lauschen. Das Laufke hostet die ganze Woche über die offizielle Festival Bar und hat dafür die Lieblingsgetränke aller eingeladenen Köche auf die Cocktailkarte gesetzt. Auch Fleischtiger kommen am Nachmittag des 17. August im Laufke voll auf ihre Kosten. Alles vom Schwein wird dort im gemütlichen Innenhof unter freiem Himmel serviert. Salsa am Gaumen verspricht heiße Genüsse am 11. August. In einem mehrgängigen Dinner zaubert der Spitzenkoch Alex Theil im Restaurant CARL by Philipp Haiges temperamentvolle Köstlichkeiten aus Südamerika auf die Teller.

Fyling Dinner in der Straßenbahn. Foto: Stefan Pajman

Essen als Mode: Fashion Food Ausstellung

Wer fotografiert nicht gerne sein Essen und teilt es online mit seinen Freunden? Das Auge isst eben mit. Einen anderen Zugang zur Essensfotografie gibt es während der Festivalwoche in der Galerie Kunst & Handel in der Bürgergasse zu sehen. Roland Trettl, Sternekoch und Fernsehstar hat die Ausstellung gemeinsam mit dem Fotografen Helge Kirchberger gestaltet und wird auch bei der Vernissage am 11. August vor Ort sein. Beide initiierten das Projekt Food Fashion, bei der Lebensmittel als Modestücke inszeniert werden. Ein Schal aus Zuckerwatte, ein Kleid aus Lardo-Speck, ein Minirock aus Schnittlauch, eine Kette aus Hühnerfüßen oder eine Stola aus Schweinenetz lassen Nahrung und Model in einem ganz anderem Licht erscheinen. Schon Lady Gaga bewies mit ihrem Meat-Dress, dass Essen mehr kann, als nur schmecken. Die Ergebnisse des Projekts Food Fashion wurden schon in Berlin, Hof, Düsseldorf und zuletzt in Temeswar gezeigt. Nun sind die Bilder erstmalig in Graz ausgestellt.

Fashion Food von Roland Trettl
Foto: Helge Kirchberger

Sushi, Wild und Sardinen: Festival zum Mitmachen

Ein weiterer Fixpunkt des Festival Programms sind schon wie letztes Jahr Workshops, in denen unter professioneller Anleitung Koch- und Geschmackskünste verfeinert werden können. Die Thematik erstreckt sich von traditionell bis innovativ. Man kann sich auf die Suche nach dem Geheimnis für das perfekte Backhendl machen, in die Kunst des Milchschäumens eintauchen oder von Vitus Winkler abschauen, wie man Wald, Wild und Kräuter am Teller gelungen kombiniert. Das gekonnte Rollen von Sushi oder das Erkennen exklusiver Sardinenarten ist genauso Teil des umfangreichen Workshopangebots wie eine geheime Weinverkostung, eine Rotwein Einschulung für Eilige oder der Fleischgrillkurs für Männer. Die lange Tafel der Genusshauptstadt bildet den Höhepunkt und zugleich den glänzenden Abschluss des Food Festivals am Samstag. Hier wird am Hauptplatz und in der Schmiedgasse getafelt und ein Fünf-Gang Degustationsmenü mit Weinbegleitung und Apéritif geboten.

Jahrgangssardinen zum verkosten.

 

 

Highlights beim Food Festival Graz 2018

 

Blind Date: No risk, no fun

5 Gänge (inklusive Weinbegleitung),
13.8.18, € 198 pro Person

 

Big Bottles & ganz viel Trüffel

mehrgängiges Running Dinner inkl. Getränke

Restaurant Eckstein, Mehlplatz 3, 16.8.18, 19 Uhr, € 198 pro Person

 

Best of Graz

10-gängiges Dinner,

Restaurant Schlossberg, Am Schlossberg 7, 14.8.18, 18 Uhr, € 198 pro Person

 

The Real Gatsby Party

5-Gänge-Dinner inklusive Weinbegleitung,

Cuisino Restaurant im Casino Graz, Landhausgasse 10, 16.8.18, 19 Uhr,

€ 139 pro Person

 

Schwein gehabt

mehrgängiges Menü über verschiedene Stationen im Innenhof inkl. Getränke

Restaurant Laufke, Elisabethstraße 6, 17.8.18, 16h, € 89 pro Person

 

Salsa am Gaumen

6-gängiges lateinamerikanisches Dinner inkl. Weinbegleitung, Apero und Wasser

Restaurant CARL by Philipp Haiges, Opernring 5a, 11.8.18, 19h, € 149 pro Person

 

Vernissage: Fashion Food by Roland Trettl

Galerie Kunst & Handel, Bürgergasse 5, 11.–18.8.18, Eintritt frei

 

Workshop-Programm und Anmeldung unter www.foodfestivalgraz.at 

Trüffel wachsen auch im Grazer Stadtpark