Start KulturBlog Theatertage in Weißenbach: Das etwas andere Sommertheaterfest

Theatertage in Weißenbach: Das etwas andere Sommertheaterfest

101
0
Theater von und mit jungen Menschen. Foto: Michael Traussnigg

Noch bis zum 3. August steht es Grazern offen, ein spektakulär-provinzielles Sommer-Theater-Fest zu erleben.

Bei den ­Theatertagen in Weißenbach in der obersteirischen Gemeinde Haus im Ennstal. Die Stücke des diesjährigen Festivals haben eines gemeinsam, jede Menge gute Musik. Denn „gesungen und gespielt“ wurde und wird am Land schon immer, weiß der künstlerische Leiter von theaterland steiermark, Peter Faßhuber. Am 27.7. und 28.7. steht die Aufführung von Hundswetter am Programm. Eine Komödie von Brigritte Buc voll rasantem Sprachwitz und klugem Humor: Drei Frauen verbringen ihre Zeit im Hinterkammerl eines Pariser Cafés und warten das Hundswetter ab, das draußen vor der Tür niederprasselt. Am 29.7. interpretiert das Theater Kaendace das Stück Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen von Händl Klaus. Mit Loving Alien am 1.8. macht sich die internationale Theaterproduktion Freaks&Fremde auf die Suche nach dem besten Song der Welt. Den Schlusspunkt setzt die Aufführung Betrogene Betrüger am 3.8. Das Theater ecce entdeckt darin Humor als letzte Zuflucht. Auf in die Provinz!

Hundswetter: Freitag, 27.7., Samstag, 28.7., 20 Uhr, Theater im Gsöllhof

Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen: Sonntag, 29.7., 20 Uhr, Theater im
Gsöllhof

Loving the Alien: Mittwoch, 1.8., 20 Uhr, Theater im Gsöllhof

Betrogene Betrüger: Freitag, 3.8., 20 Uhr, Theater im Gsöllhof

 

Theatertage Weißenbach: noch bis 3. August Weißenbach bei Haus im Ennstal

www.theaterland.at