Start Featureshome Konvexe-Konkave: Soltys und Urban in der ORF-Funkhausgalerie

Konvexe-Konkave: Soltys und Urban in der ORF-Funkhausgalerie

52
0
Eine Arbeit des Grazer Künstlers Christoph Urban. Foto: ORF / Schöttl

Mittels Malerei und Installationen begeben sich die beiden Künstler auf die Suche nach dem Menschlichen.

Text: Wolfgang Pauker

Die zwei Grazer Künstler Herbert Soltys und Christoph Urban treffen sich in der ORF-Steiermark-Funkhausgalerie in einer Ausstellung mit dem Titel Konvexe-Konkave zu einer bild- und objekthaften Begegnung und eröffnen mittels ihrer Arbeiten ein breites Spektrum der Suche nach dem Menschlichen. Soltys zeigt seine neuesten, vielschichtigen Bilder und verspielte Installationen, die allesamt O.T. – ohne Titel – sind.

v.l.: Herbert Soltys, Christoph Urban und ORF-Steiermark Kulturchef Gernot Rath.
Foto: ORF/Schöttl

Denn sie brauchen keinen Titel. Die namenlosen Werke sprechen für sich. Ihm gegenüber steht der assoziativ arbeitende Christoph Urban. Der Maler und Bildhauer versucht mit dezidiert unkonventionellem Zugang zur Kunst, das zutiefst Menschliche auf dem direktesten Wege zum Ausdruck zu bringen. Seine bevorzugten Materialien sind bei diesem Vorgehen unbehauene Steine und Fundgegenstände, die zu bildlichen Assoziationsketten zusammengefügt werden. Das Unbewusste des Betrachters wird dabei direkt angesprochen.

Neue Arbeiten von Herbert Soltys.
Foto: ORF/Schöttl

Die Ausstellung ist noch bis 9.9. täglich von 9 bis 18 Uhr in der ORF Steiermark-Funkhausgalerie (Marburger Straße 20, 8042 Graz) bei freiem Eintritt zu besuchen.

Foto: ORF/Schöttl